Allianz erwirbt für rund 200 Millionen Euro Logistikportfolio in Frankreich

Paris, München, 06.12.2019
  • Allianz kauft ein Portfolio von vier französischen Core Logistik-Assets im Wert von 200 Millionen Euro von AG Real Estate 

  • Diese Transaktion erweitert die Beziehung zwischen Allianz Real Estate und AEW, dem globalen Investor und Asset Manager von Logistikportfolios, der die Assets verwaltet 

    Allianz Real Estate, die im Auftrag mehrerer Allianz Konzerngesellschaften tätig ist, hat ihre logistische Präsenz in Frankreich ausgebaut und sich zu 100% an einem Portfolio von Logistikobjekten beteiligt. Das Portfolio, das sich aus insgesamt vier Objekten zusammensetzt, bietet aufgrund der lokalen Nachfrage nach hochwertigen Vertriebs- und Logistikkompetenzen hervorragende Wachstumschancen. 

    Die Allianz Real Estate hat ihr Engagement in der Logistikbranche in den letzten Jahren deutlich erhöht. Auf die Logistik entfielen zum 30. Juni 2019 insgesamt 6,6 Milliarden Euro des globalen AUM des Unternehmens. Im Juli dieses Jahres schloss sie ihre erste Tranche eines Logistikportfolios von 80 Millionen Euro in Italien ab, während sie im Februar ein nordisches Logistikportfolio erworben hat. Vor kurzem hat das Unternehmen ein deutsch-tschechisches Logistikportfolio im Wert von 232 Millionen Euro über ein Joint Venture erworben. In Asien kündigte das Unternehmen zwei Partnerschaften in Japan und China sowie die Übernahme eines Portfolios von fünf Assets, ebenfalls in China, an. 

    Die heutige Übernahme baut auch auf der Beziehung der Allianz zur AEW auf, nachdem sie im März angekündigt hatte, dass sie mit ihr eine neue Development-to-Core-Strategie gestartet hat, die sich auf die Finanzierung spekulativer Entwicklungen im britischen Logistiksektor konzentriert. Im Mai gab die Allianz auch ihr erstes Engagement in dieser neuen Partnerschaft bekannt, die sich auf Einheiten von mehr als 20.000 Quadratmeter beziehungsweise auf Prime- Standorte in Großbritannien fokussiert. 

    "Unsere Investitionen in Logistik-Portfolios in erstklassigen Lagen wachsen weiter und festigen unsere Position in einem dynamischen Markt, und wir freuen uns, dass wir unsere Beziehung zu AEW, einem vertrauenswürdigen Partner mit reicher Erfahrung im französischen Logistikmarkt, ausbauen konnten", sagte Hugues Braconnier, Head of Logistics bei Allianz Real Estate. "Die Logistik spielt eine zentrale Rolle in unserer breiteren Investitionsstrategie und die Übernahme ist der nächste Schritt zum Aufbau einer großen Logistikplattform in Frankreich und ganz Europa." 

    Die vier Objekte mit Sitz in Réau, Pont-d'Ain, Chaponnay und Onnaing bieten eine Gesamtmietfläche von 188.000 Quadratmeter. Jeder der in den Jahren 2005 und 2018 errichteten Standorte bietet eine hervorragende Anbindung an das nationale Autobahnnetz und liegt in unmittelbarer Nähe zu einer der drei führenden französischen Städte Paris, Lyon und Lille und damit innerhalb des Logistikkorridors des Landes. 

    Das Portfolio ist mit starken Mietern gut diversifiziert, darunter CDiscount, einem führenden E-Commerce-Anbieter in Frankreich. Der Kauf unterstreicht zudem das Engagement von Allianz Real Estate, sich auf Nachhaltigkeit zu konzentrieren und die Mieternutzung zu verbessern. 72 Prozent des Nettokaufpreises entfällt auf Vermögenswerte, die das Green Certificate erhalten haben. Darüber hinaus ist das Objekt in Réau der Grand-Prix-Gewinner des Salon de l'Immobilier d'Enterprise (SIMI) 2018 in der Kategorie Logistikimmobilien. 

    Markiert mit:

    Westeuropa Westeuropa Spotlight

    Presse Kontakt

    Paula Eirich
    Paula Eirich
    PR Manager